Warum trennen sich so viele Prominente?

Kürzlich sind in der Presse Gerüchte über die mögliche Scheidung von Angelina Jolie und Brad Pitt aufgetaucht. Dies ist eine der stabilsten Ehen in Hollywood, und viele Menschen sind von dieser Nachricht überrascht. Es ist jedoch zu erwarten, dass Paare, die aus Schauspielern, Musikern und anderen Prominenten bestehen, auch nach Jahren eines scheinbar glücklichen Zusammenlebens wie im Fall von Jolie und Pitt sehr leicht auseinander gehen.

Hier zeigen wir einige der Gründe auf, warum Promi-Ehen tendenziell instabil sind: Fakt und Fiktion werden manchmal verwechselt. Infolge der Interpretation werden Gefühle und Emotionen leicht verwechselt, und es ist schwer zu unterscheiden, ob die Anziehungskraft real ist oder durch die Merkmale der Filmfigur bestimmt wird. Nach einiger gemeinsamer Zeit lernen sich die Schauspieler in ihrem wirklichen Leben kennen, und die Magie des Films beginnt zu verblassen und hinterlässt eine etwas weniger attraktive Realität und eine Beziehung mit wenig Zukunft.

Wenn beide Komponenten der Beziehung den gleichen Arbeitsprozess durchlaufen, verschlechtert sich das Paar sehr leicht und endet damit, dass es auseinander bricht.UntreueIn einer intimen Beziehung zum vorherigen Punkt, wenn eine berühmte Person für längere Zeit von zu Hause weg ist, teilt sie oder er gewöhnlich Zeit und Raum mit vielen anderen Menschen, und diese Reibung führt leicht zu Untreue.auch das Alter spielt eine RolleBei vielen Gelegenheiten werden Paare mit einem sehr bemerkenswerten Altersunterschied gebildet, die gewöhnlich eher auf beruflicher Bewunderung als auf Liebe beruhen. Diese Tatsache schafft zahlreiche Unsicherheiten in einem instabilen und ungleichen Paar, das sich am Ende auf unwiederbringliche Weise grollt. Der Druck der Medien, ständig unter dem Fokus der Kameras zu stehen und die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit zu haben, trägt nicht dazu bei, das Geheimnis am Anfang einer Beziehung aufrechtzuerhalten.

Viele Paare sind angesichts des Drucks der Medien gezwungen, den Eroberungsprozess zu beschleunigen, und fühlen sich daher nicht in der Lage, eine solide Grundlage für ihre Beziehung zu schaffen.